Tinnitus und seine Auswirkungen

5 % der Erwachsenen empfinden Tinnitus als schwere Plage. Bei etwa 1 % der Erwachsenen haben die Ohrgeräusche schwerwiegende Beeinträchtigungen zur Folge. Bei 0,5 % ist die schwerwiegende Beeinträchtigung so ausgeprägt, daß die Betroffenen nicht mehr in der Lage sind, ein normales Leben führen zu können. Wenn der Tinnitus intensiv und lange dauert oder Betroffene die Nerven verlieren und eine chronische schwere Krankheit befürchten, kann sich der Tinnitus schnell verselbständigen: Dieser Tinnitus wird als "Dekompensierten Tinnitus" genannt. Dieser dekompensierte Tinnitus führt zu massiven Auswirkungen auf sämtliche Lebensbereiche und verursacht einen großen Leidensdruck. Es kann zu Geräuschüberempflindlichkeit (Hyperakusis), abgeschwächtem Hören im weniger betroffenen Ohr, Angstzuständen, Konzentrationsstörungen mit schweren Schlaf- bzw. Einschlafstörungen und zu Depressionen kommen.